2008 - DVD, Awards & Familie PDF Drucken E-Mail

Take That starten in das neue Jahr mit einen Wiedereinstieg in die britischen Albumcharts mit ihrem Album "Beautiful World" auf Platz 2. Trotz der angekündigten Pause nach der Tour fand ein letztes Konzert statt, ein exclusiver 1,5 stündiger Auftritt bei der Charity Veranstaltung „Outward Bound Trust's Undiluted Spirit". Hierbei sangen sie gemeinsam mit Robin Gibb von den BeeGees „How deep is your love“.

Als heisse Favoriten wurden Take That für die Brit Awards gehandelt, mit vier Nominierungen wurde dies auch bestätigt: "Best British Group", "Best British Single" (Shine), "Best British Album" (Beautiful World), "Best Live Performance". Am 20. Februar durften sie die Preise für “Best Live Performance” sowie “Best British Single” in London in Empfang nehmen. Somit haben sie zum zweiten Mal in Folge den Brit Award für die Beste Britische Single gewonnen.

Von vielen nicht so früh erwartet, erschien bereits am 29. Februar die Tour DVD „Beautiful World Live“, mit einem exklusiven Kino-Screnning in 9 Cinemaxx Kinos in ganz Deutschland. In Grossbritannien wurde mit 64.000 verkauften Stück in der ersten Woche ein neuer Rekord gebrochen, die DVD hielt sich dort über 9 Wochen auf Platz 1 der DVD Charts.

Das erfolgreiche Jahr 2007 wurde mit einer viel Zahl von Awards ausgezeichnet, darunter der Capital Award für „London´s Favorite UK Group“, die Arqiva Commercial Radio Awards als „PPL Most Played Artist“. Im Mai holten sich Gary Barlow und Howard Donald in London den Ivor Novello Award „PRS Most Performed Work“ für die Single Shine. Gleichzeitig wurde von Gary in diversen Interviews verlautet das sich die Gruppe momentan im Studio befindet und an einem neuen Album arbeitet. Dies soll laut Pressebereichten Ende des Jahres erscheinen, auch eine Tour wird nicht ausgeschlossen.

Howard ist weiterhin in ganz Europa als DJHD unterwegs, Mark verkündet im Mai, dass er und seine Verlobte Emma ein zweites Kind erwarten. Im Juli verkündet Gary auf seiner Website (www.garybarlow.com), dass auch seine Familie um ein Kind größer wird.

Im September gewann Take That den „Sony Ericsson Tour of the Year“ Award der Vodafone Music Awards. An der Preisverleihung konnten sie jedoch nicht teilnehmen, da sie zu diesem Zeitpunkt in Los Angels mit den letzten Feinarbeiten an ihrem neuen Album beschäftigt waren.

Für viele Fans überraschend, erfolgte bereits am 13. Oktober 2008 die Radiopremiere der ersten Singleauskopplung „Greatest Day“ des neuen Albums.
Noch vor Veröffentlichung der Albums „The Circus“ kündigten Take That im englischen Frühstücksradio, eine Sommertour in englischen und irischen Stadien an.  Mit dem Verkauf von mehr als 600,000 Tickets innerhalb weniger Stunden gelang Take That ein Eintrag im Guinessbuch der Rekorde, für die am schnellsten verkaufte Tour in Großbritannien.Es folgten Promotionauftritte in Grossbritannien für die Single bei den MITS Awards, MTV European Music Awards sowie X-Factor. Neben einem Auftritt bei Children in Need spendete die Band £ 250.000 für die Hilfsorganisation aus ihren Werbeeinnahmen von Marks & Spencers.
Außerdem folgte ein Abstecher nach Deutschland, wo neben einer Fan-Pressekonferenz in Berlin auch ein Auftritt bei der Sat 1. Kuschelrockshow folgte.
Im November drehten Take That für den britischen TV Sender ITV ein zweistündiges Special, das neben 3 neuen Songs bereits einen kleinen Vorgeschmack auf die nächstjährige Tour bieten sollte.

Am 1. Dezember erfolgte die Veröffentlichung des Albums in Grossbritannien, was mit einer Live-Session beim englischen BBC Radio 2 sowie einer offiziellen Launch Party in Paris begangen wurde. Weitere Promotiontermine folgten in Europa, unter anderem bei der RTL Guiness Show am 20.12.2008 in Köln, mit vorherigen Besuchen der Radiosender 1Live und Radio Mühlheim.